Beste Reisezeit

Saskatchewan

Allgemeine Informationen, Reisezeit und Klima

Die Provinz liegt zwischen der maritimen und der kontinentalen Klimazone. Damit ist das Klima in Saskatchewan vorwiegend kaltgemäßigt. Die Sommer können extrem heiß werden. Die Sommerzeit in Saskatchewan dauert meist von Juni bis August. Während dieser Monate können die Temperaturen ohne Probleme auf über 30°C steigen. Eine Tagestemperatur von 38°C ist keine Seltenheit.

Saskatchewan gilt mit ca. 2500 Sonnenstunden pro Jahr als die sonnigste Provinz Kanadas. Die heißeste Temperatur, die jemals in Kanada gemessen wurde, wurde in Saskatchewan aufgezeichnet. Die Temperatur stieg in den Ortschaften Midale und Yellow Grass auf 45°C.

Kanada Karte Saskatchewan

Im Allgemeinen zeichnen sich die Sommermonate durch hohe Temperaturunterschiede am Tag und in der Nacht aus. So können in der Nacht die Temperaturen mitunter sogar auf den Gefrierpunkt fallen.

Arktische Kaltlufteinbrüche können zur Folge haben, dass während der Sommermonate leichter Frost, aber auch Hitzewellen mit hohen Temperaturen entstehen.

Kanada Durchschnittstemperatur und Niederschlag

Der Herbst beginnt meist im September, im November kann die Nachttemperatur bereits auf −11°C sinken.

Das feuchte Kontinentalklima verursacht mitunter bitterkalte Winter, vorzugsweise in den zentralen und östlichen Teilen der Provinz. Während dieser Zeit sorgt die arktische Luft aus dem Norden für Temperaturen, die sich oft wochenlang bei –17°C oder niedriger halten.

Saskatchewan sunset over wheat field, Canada

Saskatchewan – endlose Weizenfelder & weiter Himmel. Stoney Beach, zwischen Moose Jaw und Regina, Saskatchewan | Bild: © Todd E. Taylor, Shutterstock

Die kälteste jemals in der Provinz gemessene Temperatur betrug -56,7°C in Prince Albert nördlich von Saskatoon.

In den südlichen Breiten bringen sogenannte warme „Chinook-Winde“ aus dem Westen, vergleichbar mit dem Alpenföhn in Europa, Perioden mit mildem Wetter.

Im Süden rund um Regina und Moose Jaw ist es überwiegend trocken, nur selten fällt in diesen Regionen Niederschlag.

South Saskatchewan river, Kanada

South Saskatchewan River | Bild: © Tourism Saskatchewan / Greg Huszar Photography

Der jährliche Niederschlag beträgt in der gesamten Provinz durchschnittlich 30 bis 45 Zentimeter, wobei der Großteil des Regens im Juni, Juli und August fällt. In diesen Sommermonaten gibt es dann durchschnittlich sechs bis acht Regentage pro Monat. Der wenigste Niederschlag fällt während der Wintermonate zwischen November und März als Schnee.

Außerdem treten vorwiegend in den Monaten Juni und Juli, teilweise aber auch im Spätsommer, leichte bis schwere Gewitterstürme mit starken Winden und einhergehenden Hagelschlägen auf.

Saskatchewan badlands, Kanada

Herannahender Sturm am Castle Butte in den Big Muddy Badlands – 60m hoch ragt dieses Relikt aus der Eiszeit aus der flachen Prärie heraus. In der Zeit des Wilden Westen galt es als Orientierungspunkt für Indianer, Siedler, Outlaws und die North-West Mounted Police. Etwa 20km südlich von Bengough am Highway 34 gelegen. Castle Butte, Big Muddy Badlands | Bild: © Tourism Saskatchewan

Saskatchewan gilt als eine der Tornado-aktivsten Regionen Kanadas. Im Durchschnitt werden hier zwischen 12 und 18 Tornados pro Jahr registriert, einige davon von besonders großer Stärke. Im Jahr 2012 wurden in der Provinz sogar 33 Tornados gemeldet. Tornado Saison in den Prärien ist zwischen April bis September.

Saskatchewan, Kanada, first nations

In Zentral- und Südost-Saskatchewan befindet sich der überwiegende Teil der über 700 Indianerreservate der Provinz, in denen vorwiegend Mitglieder der Cree-Nation leben. Standing Buffalo First Nation Powwow, in der Nähe von Fort Qu’Appelle. | Bild: © Tourism Saskatchewan / Greg Huszar Photography

Starke warme Südwinde wehen oft während der Sommermonate (größtenteils im Juli und August) aus den tiefer gelegenen Ebenen und den intermontanen Regionen des mittleren Westens der USA und stellen häufig eine Herausforderung und ein Risiko für Fahrer von Wohnmobilen, Bussen und Lastwagen dar.

Durchschnittstemepratur Kanada

Im Jahr 1874 wurden hier von Sir George Mercer Dawson die ersten Fossilien von Dinosauriern in Kanada entdeckt. Nach der Schlacht am Little Bighorn hielt sich ab etwa Ende 1876 in diesem Gebiet der berühmte Häuptling Sitting Bull mit etwa 5000 Angehörigen der Sioux, hauptsächlich vom Stamm der Lakota, auf. Mit dem Grasslands Nationalpark an der Grenze zur USA wird ein letzter Rest der ursprünglichen Prärie erhalten. East Block, Grasslands National Park | Bild: © Tourism Saskatchewan / Eric Lindberg

Mehr Tipps & Reiseinfos