Beste Reisezeit

New Brunswick

Allgemeine Informationen, Reisezeit und Klima

Das Klima in New Brunswick ist generell strenger als in den anderen maritimen Provinzen, die niedriger gelegen sind und mehr Küstenlänge entlang des gemäßigten Meeres aufweisen.

Obwohl New Brunswick eine maritime Provinz ist, die auf zwei Seiten dem Meer zugewandt ist, dem Golf von Saint Lawrence im Osten und der Bay of Fundy im Süden, sind die Winter aufgrund der eisigen Luftmassen aus dem Landesinneren sehr kalt.

Neubraunschweig Karte, Kanada

Die Provinz hat ein feuchtes kontinentales Klima. Die Winter sind generell nicht nur eiskalt, sondern auch äußerst schneereich. Im Allgemeinen fallen je nach Region 2-3 Meter Schnee pro Jahr.

Während der Kälteperioden kann die Temperatur auf -30°C oder sogar darunter fallen.

Kanada Durchschnittstemperatur und Niederschlag

An der Küste des Golfs von St. Lawrence sind die Winter jedoch etwas milder. Die Niederschläge sind über das ganze Jahr ziemlich gut verteilt und bewegen sich im mittleren Norden um 1.000 bis 1.100 Millimeter pro Jahr, während sie an der Südküste zwischen 1.200 und 1.300mm erreichen.

Die Sommer sind im Generellen angenehm warm. Manchmal steigen die Temperaturen auf bis zu 30°C bzw. 32°C; dies ist aber äußerst selten. Die Provinz erhält etwa 2000 Sonnenscheinstunden pro Jahr.

New Brunswick Tracadie Sheila Beach

In New Brunswick befinden sich die wärmsten Salzwasserstrände Kanadas. Auf bis zu unglaubliche 29°C können die Wassertemperaturen in einigen Küstengebieten ansteigen. Tracadie-Sheila Beach, New Brunswick. | Bild: © Tourism New Brunswick

Die wärmsten Sandstrände befinden sich an der akadischen Küste. Diese verläuft entlang der Ostgrenze von New Brunswick von Dalhousie bis Murray Corner. Der mittlere Abschnitt der Küste schmiegt sich an die Northumberland Strait, ein flaches Gewässer, das sich unter der heißen Sommersonne schnell erwärmt.

Hier finden Sie den Kouchibouguac-Nationalpark, die Provinzparks Parlee Beach und Murray Beach sowie die Bouctouche Dune, den Aboiteau Beach und andere warme Salzwasserstrände.

Beliebte Strände an den Sanddünen des Kouchibouguac National Park in New Brunswick. | Bild: © Tourism New Brunswick

Ein weiterer Grund, warum es hier so warm wird, ist der Golfstrom, eine starke, warme Meeresströmung, die sich von der Spitze Floridas über die Ostküste bis zum Golf von St. Lawrence vor der akadischen Küste zieht. Kombinieren Sie seichtes Wasser mit dieser warmen Strömung – und Sie haben die beste Beach Destination in Kanada!

Die beste Reisezeit in New Brunswick liegt zwischen Juni und September. In dieser Zeit finden sie generell auch die mildesten Temperaturen vor.

Die weltbekannten Felsformationen der Hopewell Rocks, deren eigenartige pilzförmigen Gestaltung von Wind und den höchsten Gezeiten der Welt geschaffen wurde, sind ein weiteres Highlight. Bay of Fundy, New Brunswick. | Bild: © Petrov Vadim / Adobe Stock

Mitte bzw. Ende September bis Anfang bzw. Mitte Oktober stehen die Chancen am besten, die spektakuläre Laubfärbung des Indian Summers zu erleben.

Der Zeitpunkt der intensivsten Farben schwankt jedoch von Region zu Region. Im den nördlichen Gebieten der Provinz erreicht die Farbintensivität etwa zwei Wochen früher ihren Höhepunkt als im Süden bei der Bay of Fundy.

Aber wo man sich auch aufhält, ob in den Tälern, den Bergwäldern oder den Küstenregionen – das Farbenspektakel ist überall sehenswert.

Fall on Miramichi River bridge, Doaktown, New Brunswick

Ein großer Teil von New Brunswick ist dicht bewaldet. In den akadischen Wäldern vermischen sich Nadelhölzer und Laubwald zu einem besonders schönen Farbenspiel. Brücke über den Miramichi River bei Doaktown, New Brunswick. | Bild: © Brian Atkinson / Tourism New Brunswick

Mehr Tipps & Reiseinfos